Start

Läufers Weisheiten

In vielen Fällen ist körperlicher Schmerz der beste Lehrmeister!

Blog Infos

Auch an dieser Stelle: Die Runningfreaks Melanie und Steffen sagen


10000000 DANK an alle Spender und Unterstützer von "Laufend etwas bewegen 2014" für wahnsinnige

5100 €


zugunsten der 5 Kinderhäuser der Stiftung Juvente in Ingelheim und Mainz!



Informationen zu Juvente Mainz git es unter: www.juvente-mainz.de


Alle weiteren Informationen unter: www.laufend-etwas-bewegen.de

Und auf Facebook unter: https://www.facebook.com/pages/Laufend-etwas-bewegen/107101959314439

 
Blog Training

---so erlebt am letzten Samstag... einfach nur ohne Worte...

 

...mehr davon!

 
Blog Events

1. Pfälzer Weinsteig Ultra Trail - 162 Km und 5600 Höhenmeter NONSTOP - 18.-19-10.2014

Unser Spendenlauf zugunsten der Kinderhäuser der Stiftung Juvente Mainz www.laufend-etwas-bewegen.de

 

Melanies Gedanken

Eine Woche ist der Weinsteig jetzt her und mein Kopf ist immer noch damit beschäftig die Eindrücke und das Erlebte zu verarbeiten.

Heute am 26.10.14 war ich das erste Mal wieder 15 Km laufen, mein Körper wollte die ganze Woche einfach nur Ruhe.  So lange hatte mich ein Lauf bisher noch nicht gefesselt.

Steffen hatte mir zuvor schon den nötigen Respekt davor eingeflösst und er hatte Recht. Es war ein  harter und technisch sehr anspruchsvoller Lauf mit einer unvergesslichen Landschaft.

Top organisiert bis ins kleinste. Ich danke Christine und Günther Bruns mit allen Helfern für dieses wunderbare Erlebnis. Vielen Dank für ALLES. Danke auch an Steffen, der mich den ganzen Lauf liebevoll umsorgt hat und zusätzlich die Schwierigkeit hatte den Weg für uns zu finden. Auch Dir vielen vielen Dank mein Schatz.

 

Hier ist der Film zum Lauf:

 

 
Blog Infos

Der Drop ist gelutsch, oder anders gesagt, das Training ist gelaufen! Auch wenn es heute nochmals 15 km und am Donnerstag 10 Km über unsere Hausstrecken geht, jetzt ist Tapern angesagt.

In den letzten 10 Wochen sind wir mehr als 1100 Km gelaufen, haben mehr als 7000 Höhenmeter bewältigt und mehrere Wettkämpfe absolviert, darunter auch sogenannte "Doppeldecker". Dies sind zwei aufeinander folgende Läufe über mehr als 42 Km. So geschehen am 13. und 14. September, aks wir erst die 72 Km des P-Weges mit über 2000 Hm und tags darauf den Pfälzerwald-Marathon mit über 600 Hm erfolgreich finishen konnten. Ebenso waren Wochen mit mehr als 150 Km in der Summe mit dabei - hart, aber nötig!

Jetzt heißt es Kraft zu tanken, Ruhe zu bewahren und sich gut vorzubereiten, um dann am kommenden Wochenende gemeinsam zu KÄMPFEN, für die Stiftung Juvente, für die Kinder der 5 Kinderhäuser in Ingelheim und Mainz! 169 Km mit mehr als 5300 positiven Höhenmetern in nur 32 Stunden, gemeinnsam als Team - das ist die Herausforderung!

Bitte unterstützt uns und spendet auf unser Finish, DAS motiviert uns zusätzlich, unbedingt durchzuhalten:

 

ICH MÖCHTE SPENDEN 

 

VIelen DANK!

 
Blog Infos

Erstmals gemeinsam für die Kinderhäuser der Stiftung Juvente Mainz e.V.

 

Niemals zuvor bin ich mit meiner Frau Melanie zusammen eine solche Distanz gelaufen, und noch niemals zuvor hatten wir eine 6-wöchige komplette Lauf- und Sportpause mitten in der Vorbereitung. 

Somit heiß es für uns also jetzt - In nur 10 Wochen von 0 auf 169!

Welch eine Herausforderung!




Hier die Eckdaten zu diesem Lauf:

1. Pfälzer Weinsteig 100 Meilen Ultratrail Nonstoplauf

Allgemeine Informationen und Ausschreibung

Anforderungen

Der Pfälzer Weinsteig verläuft größtenteils auf unbefestigten Waldwegen und Pfaden mit teilweise sehr schwierigen Auf- und Abstiegen. Ganz besonders in der Nacht stellt dieses sehr hohe Anforderungen an die konditionellen und koordinativen Fähigkeiten der Läuferinnen und Läufer. Deshalb ist ein exzellenter Trainingszustand Voraussetzung für eine Teilnahme an dem 1. Pfälzer Weinsteig Ultratrail. Alle Teilnehmer müssen außerdem über ein ausgeprägtes Orientierungsvermögen (auch im Dunkeln), entsprechende Lauferfahrung und hohe Eigenverantwortlichkeit verfügen.

Die Strecke

Der 1.Pfälzer Weinsteig Ultratrail mit seinen insgesamt etwas mehr als 100 Meilen und etwa 5.000 Höhenmetern folgt dem kompletten Pfälzer Weinsteig Wanderweg vom Start in Schweigen-Rechtenbach bis nach Neuleiningen (die letzten Kilometer bis ins Ziel nach Obersülzen werden von uns gekennzeichnet) und ist vollständig und gut ausgeschildert. In der Nacht jedoch sind die Markierungen auch mit einer Stirnlampe kaum zu erkennen. Wir werden reflektierende Punkte an den Wegmarkierungen anbringen, weisen dennoch aber ausdrücklich darauf hin, dass die LäuferInnen bei der Streckenfindung auf sich alleine gestellt sind. Sie können GPS-Tracks, die zum Download bereit stehen, benutzen oder erhalten auf Wunsch am Start Kartenmaterial welches während des gesamten Laufes mitgeführt werden muss. Wanderkarte oder Navigationsgerät gehören zur Pflichtausrüstung.

Weitere Informationen zu dem Lauf und der Strecke unter folgenden Links:

http://www.deutsche-weinstrasse.de/pfaelzer-weinsteig/ 
http://statistik.d-u-v.org/eventdetail.php?event=21622 
https://www.facebook.com/pages/Pf%C3%A4lzer-Weinsteig-100-Meilen- Ultratrail/186798074846812

Zeitplan

Start und Ziel

Start: Schweigen-Rechtenbach, am Deutschen Weintor

http://www.schweigen-rechtenbach.de/

Samstag, 18. Oktober 2014 um 07:00 Uhr

Ziel: Obersülzen, Sportlerheim des SV Obersülzen

http://www.sv-obersuelzen.de/

Sonntag, 19. Oktober 2014 um 15:00 Uhr (Zielschluß nach 32 Stunden)

Teilnehmerlimit: 30 LäuferInnen

Siegerehrung - bei Kaffee und Kuchen

Sonntag, den 19.Oktober 2014 ab 15 Uhr im Sportlerheim des SV Obersülzen http://www.sv-obersuelzen.de/

 

Briefing - Die Teilnahme ist Pflicht!

Freitag, den 17.Oktober 2014 um 18 Uhr im Sportlerheim des SV Obersülzen (http://www.sv-obersuelzen.de/)
anschließend
Pastaparty

 

Bustransfer – einfaches Frühstück ab 5 Uhr

Es wird ein Bustransfer zum Start nach Schweigen-Rechtenbach organisiert Abfahrt in Obersülzen am Samstag, den 18. Oktober gegen 5:30 Uhr

Cut off Zeiten

Um die Helferinnen und Helfer zu entlasten sind wir gezwungen, Cut off Zeiten an den Verpflegungspunkten einzurichten und LäuferInnen, die das Zeitlimit überschreiten, aus dem Rennen zu nehmen – bitte respektiert unsere Entscheidung, auch wenn es noch so schwer fällt!

An den Verpflegungspunkten reichen wir Euch diverse Getränke wie: Wasser, Cola, Energiegetränke, Kaffee und Tee sowie natürlich Verpflegung, unter anderem Pfälzer Spezialitäten, Suppe, belegte Brote, Energieriegel, Salzgebäck, Süßigkeiten und Kuchen, bei Bedarf auch zum Auffüllen Eurer persönlichen Vorräte.

VP 1 (Kilometer 27 etwa) Burg Landeck um 12:00 Uhr http://www.burg-landeck.de/ http://www.burglandeck-pfalz.de/
VP 2 (Kilometer 59 etwa) Dernbacher Haus um 17:00 Uhr http://www.dernbacher-haus.de/

VP 3 (Kilometer 88 etwa) St. Martin in der Nähe der Wappenschmiede um 23:00 Uhr http://www.wappenschmiede-nw.de/

VP 4 (Kilometer 108 etwa) Neustadt an der Weinstraße (Anschrift wird noch bekanntgegeben) um 4:00 Uhr
VP 5 (Kilometer 133 etwa) Wachtenburg um 09:00 Uhr http://www.wachtenburg.de/

VP 6 (Kilometer 156 etwa) Hofgut Battenberg um 13:00 Uhr http://www.hofgutbattenberg.de/weinstrasse-burgschenke.htm

Zielschluß (Kilometer 169 etwa) Obersülzen um 15:00 Uhr

Ansonsten gilt die ganz einfache Regel:

Du läufst die 100 Meilen am Stück. Unterwegs meldest du Dich bei jedem VP und achtest darauf, dass Du dort in die Teilnehmer-Liste eingetragen wirst.

Ausdrücklich verboten ist: Müll in die Gegend werfen, Organisatoren, HelferInnen, oder BetreuerInnen anzumaulen und natürlich: die Strecke abzukürzen – wir werden zur Kontrolle an einigen Wegpunkten Teilnehmerlisten auslegen, in die ihr Eure Namen eintragt. Die Kontrollstellen werden während des Briefings bekanntgegeben.

 

Gesundheit

Nur gesunde und körperlich gut trainierte Läuferinnen sollten bei dem 1. Pfälzer Weinsteig 100 Meilen Ultratrail starten. Kurz vor dem Lauf durchgemachte Infektionskrankheiten (Grippe, Angina etc.) können die Leistungsfähigkeit beeinträchtigen und zu ernsthaften Gefährdungen (z.B. Herzmuskelentzündungen) führen. Es wird allen LäuferInnen empfohlen, vor dem Lauf bei einem Arzt einen Gesundheitscheck durchführen zu lassen und keine leistungsfördernden Medikamente, Schmerzmittel oder ähnliches vor dem Lauf einzunehmen.

Ethik

Die Teilnahme am 1. Pfälzer Weinsteig Ultratrail verlangt von den LäuferInnen gegenüber sich selbst, den Mitlaufenden, den Betreuern und Helfern, den Organisatoren und der Umwelt ein hohes Maß an Respekt und Selbstverantwortung. Sie brechen den Lauf ab, wenn sie Gefahr laufen, ihre Gesundheit zu schädigen. Sie leisten verletzten oder gefährdeten Teilnehmern solange Erste Hilfe bis weitere Hilfe eingetroffen ist. Sie haben großen Respekt vor der einzigartigen und sensiblen Natur und hinterlassen keinerlei Abfälle auf der Strecke.

Ausrüstung

Wer 100 Meilen laufen will, sollte wissen, was man dazu braucht. Jeder Teilnehmende ist deshalb selbst für ausreichende persönliche Ausrüstung verantwortlich. Eine Orientierung an der vorgeschriebenen Ausrüstung der großen Ultra-Trails, zum Beispiel dem UTMB ist dringend zu empfehlen. Zur Ressourcenschonung gibt es an den Verpflegungspunkten keine Plastikbecher.

Pflicht-Ausrüstung

 Mobiltelefon (mit gespeicherter Organisations-Notfallnummer!)  Trinkbecher
 Pfälzer Weinsteig Wanderkarte oder Navigationsgerät

Wir empfehlen die Unterstützung durch einen Betreuer, eine Betreuerin mit PKW, der/die Dich unterwegs alle 10-15 Kilometer versorgt und notfalls in die Zivilisation zurück bringt. Es handelt sich um einen Selbstversorgerlauf - Du bist auf Dich allein gestellt! Die Verpflegung auf der Strecke ist Sache der TeilnehmerInnen und BegleiterInnen (Eigenverpflegung)! Wir bemühen uns zwar auf den rund 168 Kilometern 6-8 Verpflegungspunkte einzurichten, aber garantieren können wir das nicht! Wenn ein VP ausfällt sei überlebensfähig. Wir sind kein Verein und keine GmbH, sondern alles Freiwillige - also habt Nachsicht bei der Durchführung. Helft euch gegenseitig, besonders in der Nacht. Im Notfall, gerade nachts, kann Dich möglicherweise auch niemand von uns evakuieren, weil wir nur ein kleines Team - bestehend aus Familie und Freunden - sind, und sich das LäuferInnenfeld gegen Mitte und Ende des Laufes weit auseinander zieht. Besonders in der Nacht bei schwierigen Laufbedingungen kann Dich ein mental gut vorbereiteter(Auto)Begleiter richtig gut unterstützen. 

 

Gespendet werden kann wie in den Jahren zuvor wie folgt (ACHTUNG, da wir zu zweit laufen kostet der Km auch das doppelte, also 1/20 von sich selbst):

  • Durch den Kauf von Kilometern. Preis pro Km: 1/4 € von sich selbst (z.B. 25 € für Km 100, 37,50 € für Km 150, 40 € für Km 160 usw.). Gekauft werden können selbstverständlich wieder Kilometer in unbegrenzter Anzahl (en Block oder auch durcheinander). Es darf auch gerne aufgerundet oder mehr je Kilometer gezahlt werden.
     
  • Sonderspende auf unser Finish (bitte erst nachdem alle Kilometer verkauft wurden)
     
  • Direktspenden über Paypal (neu)


Für alle Finishspenden und Kilometerspenden gilt: 

Gezahlt werden muss nur, wenn auch GEMEINSAM gefinisht bzw. der entsprechende Kilometer erreicht wird. Schaffen wir z.B. nur 97 Km, so muss auch nur die Käufer der Kilometer bis 97 zahlen. Das erhöht die Motivation, nicht aufzugeben. Selbstverständlich werden alle Spender, wenn gewünscht, namentlich genannt, Firmen auch gerne mit Logo verlinkt.

Spendenquittungen werden ebenfalls ab 200€ (bis dahin werden sie vom Finanzamt auch ohne anerkannt) ausgestellt.


Platzierung von Bannern und Links

Firmen und Unternehmen haben hier die Möglichkeit, uns Banner zuzusenden, die wir dann unter "Spender/ Unterstützer" DAUERHAFT platzieren und auf Wunsch entsprechend verlinken! 

Auf gut Deutsch - auch werbetechnisch ist diese Aktion durchaus interessant!

 

 

Alle weiteren Infos und den Kilometerverkauf gibt es hier:

http://www.laufend-etwas-bewegen.de/

 
Blog Training

 

 

...der hängt einfach noch eine schöne 5 km-Extraschleife dran ;-), so wie Melanie und ich, als wir kurz vor dem Ziel den Abzweig verpasst haben.

Aber wen wundert denn das Verlangen nach Extrakilometern angesichts der tollen Organisation von Martin, Pia und Alisha Kölsch, Hans Pertsch und Stefan Jung uuuuuund natürlich der fantastisch schönen Strecke! 

Genau der richtige "Wiedereinstieg" für uns Runningfreaks nach 6 Wochen kompletter Sportabstinenz ;-)!! ca. 44 Km und 1500 Hm standen auf dem Programm

 

Extra für Meli and mich - der Besenläufer

 

Fotopause

 

Einfach nur ein Traum

 

Wer hat den denn auf die Strecke gelassen???

 

Wahnsinng schön!

 

Dies was eine Bäumin, vor der man sich verbeugen und dann unter ihr durch musste.

Bäume, also die männlichen Gehölze, wurden einfach respektlos überstiegen ;-)

 

Was ein Spaß!

 

Die Kriegsbemalung steht ;-)

 

Nur gut das es nicht immer nur bergab ging

 

Der Pfälzerwald - einfach nur fantastisch!

 

Wem die VPs nicht ausgereicht haben (da gab es ja ausser Wassermelonen nix) konnte auch hier sein Wasservorrat füllen

 

Prost!

 

Trails Trails Trails Tr....

 

Natur Natur Natur Na...

 

Und immer und immer wieder diese grandiosen Felsformationen!

 

Felsen Felsen Felsen Fel...

 

Na nu isses aber gut ;-)

 

Da gings lang

 

Alle noch da?

 

Oh, es gab ja doch mehr als nur Wassermelonen ;-)

 

Der läuft ja immer noch frei rum ;-), selbst Meli findet das nicht lustig

 

Jaja, nur keine nassen Füße kriegen...

 

...immer schön schauen wo man hintritt!

 

Nach 3!! Jahren habe ich mir endlich mal das Buch signieren lassen!! Danke Bernhard!!

 

Ach wie war das mit nassen Füßen? 

 

Nö, wo gibt es hier Felsen?

 

Nachdem uns Martin ja den Regen nicht genönnt und wie immer für bestes Wetter gesorgt hat musste man sich eben anders abkühlen

 

Höhlen gab es auch, Das war die Bärenhöhle

 

Der läuft ja immer noch frei rum, unverantwortlich!

 

Einfach nur GENUSS PUR!

 

Felsen Fels..ach das hatten wir schon ;-)

 

Spaß Spaß Spaß Sp....

 

Gehts da in den Himmel?

 

Vorsicht - WILDE TIERE!

 

Ob wir wohl Glück mit dem Wetter hatten?

 

Nach 8:21 Stunden waren wir dann inklusive Extraschleife im Ziel. Und wie soll ich sagen, kaum da ging der Starkregen los - puh - Glück gehabt! ALso so wie das runtergemacht hat...das hätte ich auf der STrecke nicht gebraucht.

Nochmals DANKE DANKE DANKE für diesen tollen Lauf unter tollen Menschen, das waren 8 Stunden GENUSS PUR! So macht laufen Spaß, und sio war das der perfekte WIedereinstieg für Meli und mich, haben wir doch die fast 50 km nicht wirklich gemerkt. Die traumhaft schöne Landschaft und die tollen Gespräche mit liebgewonnen Läufern haben uns total abgelenkt.

2015 - Jaaaaaaaaa, wenn wir wieder eingeladen werde, seeeeehhhrr gerne!!

 

Hier ist unsere Strecke mit der Extraschleife zum nacherleben!

 
Blog Training

...sich nach einem Km schon so anfühlen als hättest du schon einen Marathon hinter dir..

...sich nach 2 km so anfühlen als wollten deine Beine nicht mehr...

...nach 3 km und dem ersten Anstieg dein Puls in die Höhe geht als wäret du unterwegs zu einer Bestzeit über 1000 m...

...so hart sind das du nach 4 km echt froh bist es bald geschafft zu haben...

...sich so anfühlen wie eine Ewigkeit und du nach 5 km völlig fertig wieder zu Hause bist...

...dafür sorgen das dein Shirt völlig durchgeschwitzt ist

...dafür verantwortlich sind das du einen Tag später Muskelkater davon hast...

...dann weißt du das:

 

- die Laufpause doch schon ganz schön lang war

- du fast wieder bei null anfangen musst

- das du noch lebst

- das laufen verdammt gut tut

- das du das Laufen brauchst

- und das es wirklich eine großartige Leistung eines jeden ist in der Lage zu sein, 5 km am Stück laufen zu können - egal in welcher Zeit!

 

Manchmal ist es gut und wichtig mal wieder ganz unten zu sein, egal in welcher Beziehung und in welchem Zusammenhang. Denn es zeigt dir das eben NICHT alles selbstverständlich ist und eine gewisse Demut, Dankbarkeit und Wertschätzung auch gegenüber den kleinsten Dingen des Lebens stets angebracht ist.

 

Enjoy your life - Das Leben ist schön!

 
Blog Training
6 Wochen kein Sport, 6 Wochen ohne jeden Lauf - seit dem Run for Children am 14.06.2014, 6 Wochen alle Wehwehchen auskuriert, 6 Wochen neue Kraft getankt - und vor allem, 6 Wochen unglaubliches erlebt und gelernt. 6 Wochen voller Hoffnung und Liebe, 6 Wochen, die wahrlich keine verschenkte und verlorene Zeit waren....ganz im Gegenteil.

Und jetzt fangen wir beide wieder bei nahezu null an, mit einem gemütlichen 4-Km-Läufchen, ohne Laufcomputer, ohne Brustgurt, nur so just for fun, und genießen einfach nur jeden Schritt...mal sehen wohin die Reise gehen wird...aber ganz sicher nicht mehr zu neuen geplanten Rekorden und Bestzeiten...

Enjoy your life - Das Leben ist schön!

 
Blog Infos

Goldsteigabsage

 

Es haben viele Gründe zu dieser für mich wirklich sehr schweren Entscheidung geführt, sowohl berufliche als auch läuferische (nein, es sind keine verletzungsbedingten), leider aber auch welche, die mich sehr enttäuscht haben.

Wenn man sich mit dem was man tut nicht mehr so identifizieren kann (damit sind NICHT die Kinderhäuser der Stiftung Juvente Mainz gemeint) wie es eigentlich nötig wäre wird es schwer... sehr schwer, dann fehlt es eben auch an der nötigen Motivation...

 

...mehr kann und will ich, gibt es also somit an dieser Stelle nicht zu sagen.

 

 
Blog Training

Am Freitag, den 16.05.2014 begleiten wir Uwe "Emma" Emmerich, einer von vielen verrückten TuSsen  (für mich der wohl verrückteste TuS Koblenzfan) aller Zeiten, auf seinem bis jetzt längsten Lauf vom Stadion in Koblenz Oberwerth in das alte Bruchwegstadion des FSV Mainz 05, um dort gemeinsam mit ihm ein Meisterschaftsspiel zu besuchen.

 

Start ist um 18 Uhr und wir hoffen um 10 Uhr am Bruchweg einzutrudeln. Mit dabei ist auch sein Kumpel Benni Klaile, der uns bis nach Oberwesel "läuferisch" und später dann mit dem Rad begleiten will - klasse!
Uwe habe ich beim Spendenlauf von Michael Pieper für die Stiftung Bärenherz kennengelernt und er hat mich auch beim WiBoLT, meinem Spendenlauf 2013, auf der Etappe von Filsen bis nach Koblenz, durch Nacht und Unwetter begleitet - ein absolut toller Typ! Und ich kann es garnicht in Worte fassen, wie stolz ich darauf bin, nun ihn bei seinem bis Dato größten und längsten Laufabenteuer begleiten zu dürfen - welch eine Ehre!
Selten habe ich mich so sehr auf einen Lauf gefreut wie auf den jetzt anstehenden,  obgleich die anstehende Distanz von rund 100 Km bei meinem momentanen Trainingszustand eine riesen Herausforderung für mich selbst darstellt. Aber egal, geht nicht gibts nicht ;-)!
Auf gehts lieber Uwe - alles doof außer TuS!

UweEmmerich



Ach ja, hier ist die geplante Strecke:
http://www.gpsies.com/map.do?fileId=xgcfblybubimdtsj 

KoMa

 

 
Weitere Beiträge...
Wetter in Ingelheim
Laufimpressionen
Wichtiges
Bitte spendet mit!
Steffen startet für und wird unterstützt vom
Alles rund ums Foto von Fotorista Regeneration und Eventvorbereitung: FitRabbit - Bio Performance Sport Drink Trainingssteuerung und Kontrolle: Laufcomputer von Polar Kompressionskleidung bereitgestellt von: Kompressionskleidung von Skins Wenn es mal zwickt und ziept: Wenn es zwickt - Die Physios
Danke für den Besuch!
mod_vvisit_counterHeute348
mod_vvisit_counterGestern1238
mod_vvisit_counterDiese Woche4382
mod_vvisit_counterDiesen Monat15798
mod_vvisit_counterGesamt1461135