Läufers Weisheiten

Kilometer fressen macht schlank!

Der 24-Stundenlauf und ich - eine ganz besondere Beziehung
 
Irgendwie ist der Wurm drin. Entweder war ein 24er ein Vorbereitungslauf für etwas anderes, so 2012 am Seilersee für die TTdR (da bin ich nach 100 Meilen und 18 Stunden raus) sowie 2013 für den Wibolt, oder er ist zu kurz nach einem großen Lauf (Delmenhorst 2012), da war ich schon nach 50 Km platt oder mich rafft eine Grippe dahin, so wie ebenfalls in Delmenhorst, allerdings 2011, oder auch beim 24 in Lüttich 2012.
Oder man macht das ohne spezielle Vorbereitung, so wie in Reichenbach 2011, und geht dann gelinde gesagt, ein.
 
Also hatte ich mich dieses Jahr über 4 Monate lang ganz besonders vorbereitet.... alles lief gut und nach Plan, fast schon zu gut... Auch die Versorgung hatte ich diesmal komplett selbst geplant und alles benötigte selbst gemixt:

 

 

Am Mittwoch vor dem 24er am Seilersee kam ich dann von der Arbeit (Krankenstand 30 %, entweder Magen-Darm oder Grippe) und fühlte mich richtig schlecht. Kaltschweiß, ein Gefühl von Unterzuckerung, Schüttelfrost, Gliederschmerzen, ein viel zu hoher Puls. Ich lief mit Meli nochmals 10 Km, versuchte es zumindest und war froh als wir wieder Zuhause waren - ausgelaugt, völlig fertig. Oh je, dachte ich... auch vom Magen her ging es mir nicht gut, konnte fast nichts essen...
Ich ging früh ins Bett und machte mir noch Zwiebel-Knoblauskompressen an die Fußsohlen für die Nacht.

Morgens fühle ich mich dann zwar etwas besser (die grünen und schwarzen Verfärbungen sind das, was aus dem Körper über die Füße ausgeschieden wurde), doch hatten die Kompressen an den Fußsohlen für Verbrennungen gesorgt, Wahnsinn. So heftig hatte ich das noch nie…..und das hatte Folgen.

Am Samstag stand ich dann an der Startlinie, mit brennenden Schmerzen an beiden Füßen und noch immer leichten Gliederschmerzen. Trotzdem habe ich es versucht, mir soweit nichts anmerken lassen, doch die Schmerzen an den Füßen wurden schnell schlimmer, nach 40 Km wurde aus einem Brennen ein Gefühl wie Laufen auf Klingen, und auch die Gliederschmerzen nahmen zu... wie sollte das noch werden? Nach 5:25 Std und fast 58 Km hielt ich dann an, schaute mir die Füße an und sah das Dilemma. Ich beschloss schweren Herzens, Feierabend - 2 riesen Blasen über die jeweils gesamte Fußsohle durch 3 Hautschichten (hier auf dem Bild schon geöffnet und ausgelaufen)... dazu die verdammten Gliederschmerzen - Ende. 

 

Hir waren die Blasen schon aufgestocken;

Ich hätte bereits am Donnerstag sagen sollen: Lass es, einen ambitionierten 24er läuft man nicht, wenn man nicht zu 100 % fit ist, da nutzt auch alle super Vorbereitung und Planung nichts. Ich habe eben gehofft, doch hätte ich es besser wissen MÜSSEN, wollte es aber wohl einfach nicht ihr haben....?! Man kann nichts erzwingen, auch bei bester Vorbereitung und Planung nicht. Es hat erneut nicht sollen sein…
 
So bleibt die Beziehung Steffen - 24er ein ganz besonders....
 
Doch ein Gutes hatte dieser 24er, ich habe eine ganze Menge ganz tolle und sehr lieb gewonnene Menschen seit langem mal wieder sehen dürfen, und dafür bin ich sehr dankbar. Und ich durfte mit vielen von ihnen wunderbare Gespräche führen - schade nur, das wir (ich hatte keine "zivilen", warme, dicke Winterklamotten mit dabei) so früh schon fahren mussten - aber - da soll mal einer sagen der Seilersee hätte sich nicht gelohnt.
Und auf die dort erbrachten Leistungen von sehr lieb gewonnenen Läufern/innen freue ich mich ganz besonders und sage von ganzem Herzen -  HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH IHR HELDEN!
 
Seilersee 2016 mit: Bernd Nuss, Stefan Weigelt, Romy Pitula, Jana Melath, Rob Gralka, Benny Kleile, Michael Heinkelein, Hans-Peter Roden, Oliver Arndt, Frank Müller, Susanne Alexi, Ute Blume, Oliver Weis, Iris Hadbawnik, Anita und Steffen Helbig, Michael Liersch, Sarah und Frank Hildebrandt, Marcus und Anja Schubath, Melanie Zender, Martin Schmitz​, Melanie Straß, Sigi und Conny Bullig​, Rolli Rolf Schürmann​, Oliver Schoiber, Günther Bruhn​, Birger Jüchter, Ester und MH Miess, Alois Wimmer, Jessica Weuthen, Rene Spindler, Peer Schmidt-Soltau, Michael Vorweg...

 

Hier noch ein paar Impressionen einer PERFEKTEN Veranstaltungen - für mich mit die schönste überhaupt in Deutschland!

 
Wetter in Ingelheim
Wichtiges
Bitte spendet mit!
Steffen startet für und wird unterstützt vom
Alles rund ums Foto von Fotorista Regeneration und Eventvorbereitung: FitRabbit - Bio Performance Sport Drink Trainingssteuerung und Kontrolle: Laufcomputer von Polar Kompressionskleidung bereitgestellt von: Kompressionskleidung von Skins Wenn es mal zwickt und ziept: Wenn es zwickt - Die Physios
Danke für den Besuch!
mod_vvisit_counterHeute250
mod_vvisit_counterGestern373
mod_vvisit_counterDiese Woche2564
mod_vvisit_counterDiesen Monat7567
mod_vvisit_counterGesamt2521639